Ute von Allwörden Vita Vita
Gisela Bohnenkamp Vita Vita
Barbara Brdiczka Vita Vita
Walter Goedde Vita Vita
Ingrid Lange Vita Vita
Monika Ottinger Vita Vita
Edith Probst Vita Vita
Ellis ViLà Vita Vita
Winnie Widuch Vita Vita
 
Gäste Vita  
Peter Zahrt Vita Vita
Rupert Hildenbrand Vita Vita
Norbert Neon Vita Vita
Herbert Arbogast Vita Vita
Georg Freundorfner Vita Vita
Michael Rofka Vita Vita
     
Home Vita  
Ausstellungen Vita  
Adressen Vita  
Rückblick Vita  
Kontakt Vita  
Impressum Vita  
Presse Vita  

Ellis ViLà: Galerie Home

Geboren in Triberg im Schwarzwald
Lebt und arbeitet in Konstanz-Dingelsdorf

Ausbildung

Studium der Kunstgeschichte, Kunstpädagogik und
Philologie in Freiburg, Hamburg und Tours
Auslandsaufenthalte

Weiterführende Studien an der

- Landesakademie Schloss Rotenfels
- Europäischen Kunstakademie Trier
- Bundesakademie Wolfenbüttel

Literarische Tätigkeit und freie Medienarbeit.
Veröffentlichung einer Biographie über den Theater- und Filmregisseur Detlef Sierck/Douglas Sirk und seine Farbdramaturgie ("Skeptiker des Lichts", Fischer Cinema, 1987),
Dozentin für Aquarell und Japanische Tuschmalerei

Beteiligung an Gruppenausstellungen, Wettbewerben und Künstleraktionen. Einzelausstellungen im In- und Ausland.

Wie arbeite ich, und worum geht es mir in meiner Arbeit?

Die Ausdrucksmittel in der Malerei reichen für mich von der Tradition bis zum Experiment. Als Material für meine Bilder verwende ich bevorzugt reine Pigmente mit verschiedenen Emulsionen, daneben Acrylfarben und Kreiden auf Leinwand.
In meiner Arbeit geht es weder um Abbild noch Botschaft, sondern um die Übersetzung und die Aufrichtigkeit einer Idee. Das Verbergen und das Verborgene reizt mich, also das, was nicht gezeigt wird oder was verdeckt wird. Eine Andeutung, ein Hauch wirkt heutzutage intensiver als die laute Sensation. Dabei suche ich durchaus Sensation im Sinne von Cézanne als Fühlen, Empfindung, Sinnlichkeit.