Ute von Allwörden Vita Vita
Gisela Bohnenkamp Vita Vita
Barbara Brdiczka Vita Vita
Walter Goedde Vita Vita
Ingrid Lange Vita Vita
Lotte Mei▀ner Vita Vita
Monika Ottinger Vita Vita
Edith Probst Vita Vita
Ellis ViLà Vita Vita
Winnie Widuch Vita Vita
 
Gäste Vita  
Peter Zahrt Vita Vita
Rupert Hildenbrand Vita Vita
Norbert Neon Vita Vita
Herbert Arbogast Vita Vita
Georg Freundorfner Vita Vita
Michael Rofka Vita Vita
     
Home Vita  
Ausstellungen Vita  
Adressen Vita  
Rückblick Vita  
Kontakt Vita  
Impressum Vita  
Presse Vita  

Michael Rofka - Galerie

  • geb. 1964 in Peine, Niedersachsen
  • 1984 Abitur am Gymnasium Sarstedt
  • 1986 - 1990 Studium Biochemie in Hannover
  • 1990 - 1992 Malerei bei Prof. Martin Schmid
    am Zeicheninstitut, Tübingen
  • 1992 - 1996 Studium am Kunstseminar Metzingen,
    freie Hochschule (jetzt www.fhsh.de)
  • 1996 - 1997 freie künstlerische Arbeit in Dresden
  • seit 1997 im Bodenseeraum
  • seit 2000 kreative Projekte mit Kindern und Jugendlichen, Erwachsenenbildung
  • 2005 Gründung Naturschule Konstanz e.V. (www.naturschule-konstanz.de)
  • seit 2009 freier Dozent an der Akademie für Kreativitätspädagogik/Leipzig (www.krea-akademie.de)

Zu meinen Skulpturen:

Bei den Arbeiten in Stein handelt es sich um eine nicht figürliche Form von Skulptur. Die Formgebung speist sich aus geometrischen Überlegungen. Dabei spielen elementare Grundprinzipien eine Rolle. Das Zentrum eines Steins, rechtwinklige Strukturen, kreisförmige Öffnungen etc. sind die Ausgangsbasis für eine mehr oder weniger organische Form.
Eine wesentliche Rolle spielt dabei natürlich schon die aufgefundene Form des Steins. Sein "Eigenleben" zeigt sich dann auch noch in der fertigen Skulptur, mitunter in gebrochenen Passagen. Auch in der sonstigen Oberflächenbearbeitung werden immer verschiedene Facetten der Qualität Stein und in seiner handwerklichen Behandlung sichtbar. Es geht mir darum, dass auch der Stein als Plastik noch ein Stein ist.. Die Natur des Steins ist das Thema. Die Titel spielen auf weitere Naturgegebenheiten an, z.B. auf Strömungsformen, die auf die Beziehung des Steins zum Wasser auch in seiner geologischen Geschichte anspielen.
Die hier gezeigten Arbeiten sind Teil eines größeren Werkkomplexes, zu dem auch Skulpturen in Holz oder Stahl gehören. Der Stein stellt aber die Basis dar.

Ausstellungen

  • 1998 –2004 Teilnahmen 2.-5. Saarpfälzischer Kunstpreis, Bexbach
    Installationen im Park
  • 2000 „Von Blättern und Sternen“ Ausstellung mit Foto und Installation am Palmenhaus, Konstanz/Paradies
  • 2001`Cava secca´, Landartprojekt in Sizilien mit
    A.Christel, D.Augustin, V.Bellanich
  • 2004 Ausstellungsbeteiligung Malerei, Sant´Alessio Siculo, Sizilien
  • 2006Teilnahme „Kunst im Park“
    Kunstpreis der Samtgemeinde Bruchhausen-Vilsen (Malerei)
  • 2006internationales Künstlersymposium Skulptur im Park
    Grafenhausen/ Schwarzwald, Stahlskulptur (K)
  • 2007 Wettbewerb Kreiselgestaltung Kranenburg (3.Platz)
  • 2007Bildhauersymposium Kloster Andechs, Holzskulptur
    Die Teilnahme war ein Wettbewerbsgewinn zum Thema `Kunst und Bier´ (K)
  • 2007 Ausstellung Plastiken  (Stein) in der Sparkasse Bodensee /Friedrichshafen
  • 2008internationaler Kunstpreis„Rheinblicke-Einblicke“
    Schlosspark Köln-Stammheim (3.Platz), Installation mit Kupferblechen (K)
  • 2008 internationales Bildhauersymposium (Stein) Val d´Arzino/ Italien (K)
  • 2008 „bewegter Wind“ Ausstellung und Kunstpreis Landkreis Waldeck-Frankenberg
    Landart: Installation mit Sand
  • 2009„art-figura“ Ausstellung zeitgenössische Holzskulptur Schwarzenberg/ Erzgebirge (K)
  • 2010Ausstellung „Truderinger Kunsttage“ München-Trudering
  • 2010 „bewegter Wind“ Kunstpreis Landkreis Waldeck-Frankenberg (zugesagt) 
  • 2010 Ausstellung `Bambutopia´ - Skulpturenpark, Schallstadt-Mengen
  • 2010 int. Bildhauerwettbewerb „Kunst auf dem Holzweg“ / Rheda-Wiedenbrück

(K) = Katalog